tonart2016-Karte1-250   ---> Startseite

Mi 13. 1., 20.00 Uhr
Sextuor: die Entstehung der Arten - Musiktheater von G. Aperghis
Kulturzentrum Dieselstrasse ---->

Do 21.1., 20.00 Uhr
Heimat: (Eine) Podiumsdiskussion mit Friedrich Schirmer u.a. - Musik Esslinger Komponisten
Württembergische Landesbühne ---->

Sa 23.1., 20.00 Uhr
tonArt: Ein Heimatkonzert
Gemeindehaus am Blarerplatz ---->

Do 28.1., 20.00 Uhr
Heimatausgeburt:
Schlagzeugquartett und Figurentheater
Kulturzentrum Dieselstrasse ---->

Sa 30.1., 19.30
Olivier Messiaen: Quartett auf das Ende der Zeit
Stadtkirche St. Dionys ---->

So 31. 1., 17.00 Uhr
Klänge "down under“ –
Jim Franklin, Shakuhachi und Teremin,
Felix Muntwiler Orgel
Münster St. Paul ---->

Fr 12.2., 19.30 Uhr
Psalter und Cymbalom – Resonanz Musik dreizehn
Stadtbücherei Kutschersaal ---->

So 14.2., 11.00 Uhr
Vernissage Willie Doherty -
Foto- und Videokunst aus Nordirland
Städtische Galerie Villa Merkel ---->

So 14.2., 17.00 Uhr
pas à pas: nulle part – Musik von G. Kurtag u.a.
Münster St. Paul ---->

Do 18.2., 20.30 Uhr
Aperghis: Récitations - Christie Finn, Stimme
Villa Nagel ---->

Fr 19.2., 20.30 Uhr
Aidan Baker
KOMMA Jugend und Kultur ---->

So 21. 2., 11.00 Uhr
Sound of Heimat –
Deutschland singt, ein Dokumentarfilm
Kommunales Kino Esslingen ---->

Sa 27.2., 20.00 Uhr
HEIMATLABOR: digital - vokal – atonal
LIMA - Theater ---->

So 6.3., 20.00 Uhr
raum mensch x – eine Performance
Kulturzentrum Dieselstrasse ---->

 



Samstag 23.1., 20.00 Uhr
evangelisches Gemeindehaus am Blarerplatz

tonArt: Ein Heimatkonzert

Eine konzertante Klangcollage unternimmt eine Reise in die unterschiedlichsten Kulturkreise. Neue Musik und folkloristische Klänge gehen eine Symbiose ein. Die Neue Musik dieses Abends stammt aus der Feder von Komponisten, die ihre Heimat meist unfreiwillig verlassen haben. Sie stammen aus Syrien, Jordanien, Korea, der Türkei. Die „Heimatklänge“ kommen aus Gambia, aus Syrien, dem Iran, aus dem Schwaben- und dem Alpenland.

Es musizieren ein Streichquartett aus Stuttgart, ein internationales Schlagzeugtrio, ein Trommlertrio aus Gambia, Sänger aus Syrien und dem Iran, ein Alphornensemble und einige Solisten: Semi Hwang (Marimba/Schlagzeug), Ulrike Stortz (Violine), Felix Muntwiler (Klavier, live-Elektronik) und Albrecht Imbescheid (Flöten). Als Komponisten seien genannt Isang Yun (Seoul-Berlin), Fazil Say (Ankara-Berlin), Georges Aperghis (Athen-Paris), Zaid Jabri (Damaskus-Krakau), Saed Haddad (Jordanien-Deutschland), Friedrich Silcher (Schnait – Tübingen), Franz Liszt / Felix Muntwiler (Innerschweiz-Esslingen) und andere.

Konzeption: Albrecht Imbescheid / Klaus Dreher

Veranstalter: tonArt Esslingen e.V.
Eintritt: 15 €, ermäßigt 8 €